Uncategorized

Lesen was andere in whatsapp schreiben

Bei WhatsApp dachte man bisher, dass die Kommunikation über die App mit anderen Benutzern sicher sei.

Tools zum Hacken von WhatsApp

Immerhin muss man sich bei dem Dienst mit seiner mobilen Nummer registrieren. Nun allerdings wurde bekannt, dass sich über ein WLAN verschickte Nachrichten und Dateien im Klartext übertragen werden und sich dadurch auf eine einfache Weise mitlesen lassen. Mittlerweile wurde die App aber durch Google aus dem Angebot entfernt.

Auf meinem Smartphone war zu diesem Zeitpunkt kein WhatsApp installiert.

WhatsApp Nachrichten meiner Freundin mitlesen: Anleitung 12222

Das Ergebnis habe ich mal gegenübergestellt; links die von mir verschickten Nachrichten, rechts das Protokoll der Schnüffel-App:. Zunächst lässt sich erkennen, das jegliche Inhalte protokolliert wurden, hier in der Reihenfolge: Text, Aktuelle Position, Foto, das sich im Übrigen trotz https problemlos an meinem Smartphone öffnen lies, und eine digitale Visitenkarte. Gerade das Übertragen der aktuellen GPS-Position und von — möglicherweise privaten — Fotos im Klartext kann für Späher natürlich sehr interessant sein.

Meine Schwester war von den Testergebnissen sehr überrascht, eher schockiert, und bat mich umgehend die App wieder zu deinstallieren. Dies habe ich auch mittlerweile getan. Die Person würde nie etwas davon erfahren.

Kann ich Whatsapp Nachrichten von anderen lesen?

Man kann nur hoffen, dass sich keine falschen Menschen mit dieser App einlassen. Aber auch die Benutzer bon WhatsApp können etwas gegen die mögliche Kontrolle tun: Sie sollten aufpassen, wo sie ihre privaten Mitteilungen verschicken.

ELTERN LESEN die WHATSAPP-NACHRICHTEN ihrer KINDER! - taff - ProSieben

Zwar ist die App nicht mehr im offiziellen Google-Angebot, aber sie lässt sich trotzdem sehr einfach per Internetsuche beschaffen. Die Übertragung über das Mobilfunknetz bleibt weiterhin sicher. Eine gute Nachricht ist, das empfangene Nachrichten nicht protokolliert werden.

5 Technik-Schnäppchen, die sich jetzt richtig lohnen!

So ist zumindest gewährleistet, dass sich kein komplettes Gespräch nachvollziehen lässt. Für Chatpartner, mit denen man besonders häufig schreibt, bietet sich ein Shortcut für den Startbildschirm des Smartphones an. Das kleine Symbol wird zunächst automatisch an der nächsten freien Stelle auf dem Startbildschirm abgelegt und lässt sich per "drag and drop" Symbol kurz gedrückt halten platzieren. Wenn man sich Nachrichten für später merken und leicht wieder finden will, empfiehlt es sich, sie mit einem Sternchen zu markieren.

So geht es: Für ein paar Sekunden auf die Nachricht drücken, bis sie blau hinterlegt ist und sich ein Menü am oberen Bildschirmrand öffnet.

Man kann auch mehrere Nachrichten hintereinander markieren und gesammelt mit einem Sternchen versehen. Zwei graue Häkchen hinter eine Nachricht signalisieren, dass sie dem Empfänger zugestellt wurde. Sobald er sie auch gelesen hat, färben sie sich blau. Doch wie viel Zeit ist vergangen, bis der Empfänger sie geöffnet hat?

Das findet man heraus, indem die Nachricht gedrückt hält, dann auf die drei kleinen Punkte rechts obend drückt und hier auf "Info". Dort steht dann der jeweilige Zeitpunkt, wann die Nachricht empfangen und wann sie gelesen wurde.

Je mehr Menschen in einer Gruppe miteinander kommunizieren, desto schwieriger wird es, der Unterhaltung zu folgen. Übersichtlicher wird es mithilfe der "Zitieren"-Funktion.

WhatsApp hacken: Alle Nachrichten auf dem Handy mitlesen!

Die ursprüngliche Nachricht wird dann Ihrer Nachricht hinzugefügt. In einem Gruppenchat reden alle durcheinander und jeder kann sehen, was besprochen wird. Mit der Broadcast-Funktion hingegen lassen sich Massenbotschaften an das gesamte Telefonbuch oder ausgewählte Kontakte verschicken, die Antworten aber bleiben privat. Für den Empfänger sieht es wie eine ganz normale persönliche Nachricht aus. Das ist zum Beispiel dann praktisch, wenn man viele Leute zu einer Party einladen will, die sich untereinander nicht kennen.

Diese verschwinden nach 24 Stunden automatisch wieder. In der Kategorie "Status" lässt sich genau festlegen, wer die Meldungen sehen darf. Nicht nur Emojis können helfen, Geschriebenes zu betonen. Quelle: Die Welt. Gerade hat Whatsapp die Komplettverschlüsselung der Nachrichten eingeführt. Diese ist nach derzeitigen Technikstand auch sicher und nicht zu knacken.

Aber: Es gibt einen anderen Weg, um an fremde Nachrichten zu kommen. Dabei spielt die Browser-Funktion von Whatsapp eine Rolle, die seit dem vergangenen Jahr angeboten wird. Die Einrichtung ist kinderleicht — das ist der Vorteil, bietet aber auch eine Angriffsfläche. Eine Studentin schildert dort, dass ihr Ex-Freund Zugriff auf ihren kompletten Chatverlauf mit Freunden und ihrer Familie erlangt habe. Experten erläuterten in der Sendung, wie er an ihre Nachrichten gekommen sein könnte.

Dabei spielt die kaum bekannte Browser-Funktion des Chatdienstes eine Rolle.